St.- Johannes- Männer- Schützenverein e.V. Dingden

Verehrte Mitglieder und Leser

Wenn heute von Schützenvereinen die Rede ist, denken wir an Geselligkeit und das Feiern von Festen. Wer Schützenvereine nur aus dieser Sicht betrachtet, verkennt ihre Bedeutung und weiß nicht um ihre Vergangenheit. Die Pflege der Geselligkeit, das Feiern gehören sicherlich zur Aufgabe eines Schützenvereins.

 

Doch auch die Pflege des Brauchtums und der Tradition gehören dazu. Schützenvereine sind seinerzeit aus Bürgerwehren entstanden, die als Aufgabe hatten, Gut und Leben des Gemeinwesens zu schützen. Es war die Zeit nach dem Dreißigjährigen Krieg, als diese Bürgerwehren gegründet wurden, es herrschte große Not und Elend. So muß es auch bei uns gewesen sein, als ein gewisser Fürstbischof Bernhard von Galen Männer um sich sammelte, um eine schlagkräftige Truppe zusammenzustellen. 1653 wird unser Verein zum ersten Mal urkundlich erwähnt, damals unter dem Namen „St. Johanny Schütery“. Die Urkunde aus dem Jahr 1653 ist kein verstaubtes Pergament, sondern das erste und kostbarste Glied der erhaltenen Schützenkette Dingden – Alt.

 

Es ist nicht genau bekannt, das wievielte Schützenfest des Vereins am 24. Juni 1799 gefeiert wurde, aber auf jeden Fall ist es das erste Schützenfest, das schriftlich erwähnt wird. Natürlich wurde nicht in jedem Jahr Schützenfest gefeiert. Ging es der Gemeinde schlecht, wie in Hungerjahren oder in Kriegszeiten, entfielen die Feste. Daraus resultiert vermutlich auch der 2-Jahres Rhythmus, in dem wir heute unser Schützenfest feiern. Andere Überlieferungen besagen, dass die Schützenfeste so geplant wurden, dass die Frauen in einem Jahr Kinder bekamen, im anderen Jahr dann Schützenfest gefeiert wurde, – wobei die erste Version erklärbarer erscheint -. Nach 2 Weltkriegen im vergangenen Jahrhundert, wo teilweise die Festlichkeiten ruhten, wurde im Jahr 1949 erstmals wieder gefeiert. Es sind die „olden Schützen“, aus denen sich im Laufe der vielen Jahre die übrigen Schützenvereine unseres Ortes abgliederten und entwickelten. Brauchtumspflege, Tradition, Geselligkeit und Freude zeichnen unseren St. Johannes-Männer-Schützenverein aus.

 

Die Geschichte unseres Vereins ist somit ein beträchtlicher Teil der Geschichte der Gemeinde Dingden. Wenn wir – nach altem Brauchtum – auch nur alle 2 Jahre unser Schützenfest feiern, so können wir jedoch mit Fug und Recht behaupten, dass wir diese Feste richtig zu feiern verstehen.